Text | Ausschnitt | Bilder

FESTIVALS & PREISE

2007, 36. Festival der Nationen Ebensee, Österreich, Silberner Bär,
Internationale Hofer Filmtage, Kinofest Lünen

INHALT

Eine Stadt, genau 24 Stunden und fünf Frauen in einem beeindruckenden
und formal wagemutigen, inspirierenden Portrait der deutschen Gesellschaft.
Clara hat einen Gehirntumor und weiß, dass sie daran sterben wird. Julia ist
erschüttert von der Ausweglosigkeit des Daseins. Eva ist verzweifelt, weil
ihre Liebe zu Ende gegangen ist. Maleen ist zutiefst unzufrieden mit ihrer Beziehung. Mona kann nicht mal raus aus ihrem Liebesgefängnis. In diesem Kollektivprojekt junger Regisseure überschneiden sich die Geschichten fünf keineswegs schwacher Frauen... 24 Stunden später werden einige überlebt haben, andere nicht.

PRESSE

„...ein inspirierendes Portrait der deutschen Gesellschaft.“
Frankfurter Rundschau
„...beeindruckend und formal wagemutig...“
Berliner Zeitung
„...ein starkes Stück Kollektivarbeit von fünf jungen Regisseuren...“
Filmtabs